head2
 

Dein Status

Du bist nicht angemeldet.

Wer suchet...

 

 

...der findet

Mai 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
17
18
29
31
 
 
 
 
 
 

Twitter

Das Neueste

Adieu, Twoday!
Do, 10. Mai, 16:11
Nerdy London
Di, 19. Sep, 22:44
Lektüre 2016
So, 5. Feb, 19:51
NovaRock 2016
Di, 23. Aug, 22:08
Osterdeko
Mo, 4. Jul, 20:52
Serien 1. Quartal 2016
Mo, 28. Mär, 10:46
Schwarz wie Kaffee
Mo, 7. Mär, 21:01
Gemetzel im Februar
So, 21. Feb, 13:51
Donots
So, 31. Jan, 18:23
Frank Turner
So, 31. Jan, 18:07
Jahresrückblick
So, 10. Jan, 20:51
Renovierung 2015
So, 10. Jan, 10:48

______

Wikio - Top Blog

_______

kostenloser Counter



20
Mai
2011

Roadtrip, Day 2: Cape Tribulation

Dienstag, 12.04.2011



Kurz nach 7 am wurden wir heute am Hostel von Peter von Cape Trib Connection (Link) abgeholt, der nach Beendigung der Teilnehmereinsammlung fröhlich erzählte, dass eventuelle Bedienfehler der Audioanlage daran liegen würden, dass man ihm normalerweise nur die alten Busse gibt, weil er so oft Unfälle baut. Na das versprach ja spannend zu werden! Nachdem wir mit dem nördlichsten McDonald's Queenslands die Zivilisation hinter uns ließen, machten wir nach zwei Stunden Fahrt einen ersten kleinen Spaziergang im Mossman Gorge Rainforest, dessen Highlight eindeutig der romantische kleine See war.



Wir blieben hier nur kurz und steuerten dann das Daintree Mangroves Wildlife Sanctuary an, einen kleinen privat geführten Zoo mit allerlei Regenwaldgetier. Leider haben wir's verpasst ein Foto vom Kasuar (Wikipedia) zu machen, aber Baby-Kängurus und sitzende Emus sind ja auch ganz witzig. Nach der Führung, auf der Peter uns allerlei über die Tierchen erzählte (nicht zuletzt von seiner Emu-Phobie), gab es Kaffee und wer wollte investierte in ein spätes Frühstück.

Weiter ging es dann zum Daintree River. Süß, dass die Krokodilwarnung hier extra noch mal übersetzt wurde, nicht wahr? Hintergrund ist ein verschollener Deutscher, von dem man nichts weiter gefunden hat, als seine Kleidung - über ein Nicht-schwimmen-Krokodile-Warnschild gehängt.



Es gibt auf die andere Seite nur eine Fähre, keine Brücke - und übrigens gibt es nördlich des Flusses weder medizinische Versorgung noch Polizei. Peter hat uns haarsträubende Geschichten von der Kultur erzählt, die sich in einem australischen Gebiet entwickelt, wenn jedermann über das Nahen der Staatsgewalt mit einer Stunde Vorsprung Bescheid weiß. Dementsprechend ist auch die Motivation in Port Douglas überhaupt einen Polizeiwagen über den Fluss zu schicken, wenn der Notruf gewählt wird...
Lustigerweise ist unsere Batterie während der Überfahrt verreckt und da es Normalsterblichen strengstens verboten ist, auf der Fähre auszusteigen, mussten wir uns ziehen lassen - willkommen in der Wildnis!



Zunächst steuerten wir den Alexandra Range Lookout an, von dem man eine herrliche Aussicht hat. Übrigens wurde hier nur zwei Wochen vor unserer Tour ein Deutscher von einem Einheimischen versprügelt, weil er eine Zigarettenkippe auf den Boden fallen ließ - Rauchen im Regenwald strengstens verboten! Ja, die Deutschen wieder... Und ja, raue Sitten jenseits der Zivilisation.
Anschließend gab Peter uns eine Führung durch den Regenwald auf dem Marrdja Boardwalk - da hat man tatsächlich einen kleinen Weg durch den Dschungel gebaut um zu gewährleisten, dass Naturinteressierte nicht alles platttrampeln. Und Mann, ist das grün da! Und wie groß Sträucher und Bäume werden können! Einfach wahnsinn!





Danach fuhr Peter uns zum Cape Tribulation Beach, mein persönliches Highlight der Tour: Du läufst durch den Regenwald, siehst einen Ausgang und stehst an einem einsamen Strand vor dem Meer. Wundervoll! Hier verzehrten wir die Lunchpakete, während Peter die 2-Tages-Ausflüger in Cape Tribulation absetzte. Leider hatte er uns vorher das Mantra "Don't swim or you die" eingehämmert, denn im Norden Queenslands gibt es bis zum Herbst Box Jellyfish (Wikipedia), die bei Berührung einen schmerzhaften Tod verursachen. Trotzdem war es ein wunderschöner Strandspaziergang am Rand des Regenwalds.









Von dort aus brachte Peter uns zurück zum Daintree River, diesmal aber nicht auf die Fähre sondern in ein Boot: Krokodile standen auf der Tagesordnung! Während der etwa einstündigen Fahrt haben wir tatsächlich zwei Krokos entdeckt - ganz schön beeindruckend, die Viecher "auf gleicher Höhe" zu erleben...



Hier ein Video von "Scarface", einem über zwei Meter langen Monster...:


Bevor wir auf der anderen Seite des Daintree Rivers wieder in den Bus stiegen, gab es nochmal eine ausgiebige Runde Kaffee, beim nächsten Halt konnten wir Eiscreme aus Regenwaldfrüchten kaufen. Der Schatz und ich haben zwei Sorten probiert, deren Früchte uns im Leben nie wieder einfallen werden, aber lecker waren. Anschließend veranstaltete Peter für uns eine Stadtrundfahrt durch Port Douglas, bei der wir fast Brad Pitt und Angelina Jolie gesehen hätten. Bei Sonnenuntergang machten wir noch einen kurzen Halt am Rex Lookout und wurden gegen halb 8 an unserem Hostel abgesetzt.

Der Schatz und ich gingen dann noch mal in die Stadt um auf der Esplanade von Cairns Hühnchen bzw. Burger zu Abend zu essen und anschließend McDonald's (Zivilisation!) um einen Cappuchino und einen Milchshake zu erleichtern. Nachdem wir dann gegen halb 10 tatsächlich auch noch Mützen gekauft hatten, ging es endlich Richtung Bett.

Trackback URL:
https://wingedsweetness.twoday.net/stories/roadtrip-day-2-cape-tribulation-11042011/modTrackback

Treibgut - Fr, 20. Mai, 23:59

Hört sich

... nach einer gelungenen Tour an.

logo

Mocca

1 Löffel Tourismus, 2 Löffel Schatz, ein großer Schuss Koffein - gut aufgeschäumt servieren!

Ach ja...

Wer Fotos von mir verlinken oder nutzen möchte, bekommt bestimmt eine Erlaubnis - aber fragt mich vorher!
 
Kontakt

Lektüre


Charlotte Brontë
Jane Eyre


Lee Child
Der Anhalter


Lee Child
Die Gejagten


Lee Child
Wespennest


Lee Child
61 Stunden


Lee Child
Underground


Lee Child
Outlaw


Lee Child
Trouble


Sebastian Fitzek
Das Paket



Lee Child
Way Out





Lee Child
Sniper


Lee Child
Die Abschussliste


Chuck Palahniuk
Fight Club


Andy Weir
Der Marsianer


Lee Child
Der Janusmann

 


Status

Online seit 6678 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Do, 31. Mai, 00:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Disclaimer:
Haftung für Inhalte:
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links:
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet.
Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Kaffee bei der Arbeit
Kaffee beim Lesen
Kaffee beim Schöner-Wohnen
Kaffee beim Scrappen
Kaffee beim Studieren
Kaffee für Frauen
Kaffee im Garten
Kaffee im Kino
Kaffee im Urlaub
Kaffee in Australien
Kaffee in der Küche
Kaffee mit dem Schatz
Kaffee mit Freunden
Kaffee Special
Kaffee vor dem PC
Kaffee zu Hause
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren