head2
 

Dein Status

Du bist nicht angemeldet.

Wer suchet...

 

 

...der findet

August 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 5 
 7 
 9 
10
14
15
21
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Twitter

Das Neueste

Adieu, Twoday!
Do, 10. Mai, 16:11
Nerdy London
Di, 19. Sep, 22:44
Lektüre 2016
So, 5. Feb, 19:51
NovaRock 2016
Di, 23. Aug, 22:08
Osterdeko
Mo, 4. Jul, 20:52
Serien 1. Quartal 2016
Mo, 28. Mrz, 10:46
Schwarz wie Kaffee
Mo, 7. Mrz, 21:01
Gemetzel im Februar
So, 21. Feb, 13:51
Donots
So, 31. Jan, 18:23
Frank Turner
So, 31. Jan, 18:07
Jahresrückblick
So, 10. Jan, 20:51
Renovierung 2015
So, 10. Jan, 10:48

______

Wikio - Top Blog

_______

kostenloser Counter



25
Aug
2010

Semesterferien

Gefühlt sind meine Semesterferien schon fast vorbei. Die nächsten beiden Wochen hat der Schatz nämlich Urlaub, da ist dann nichts mehr mit "fünf Stunden auf der Couch liegen und lesen", außerdem besuchen wir meinen Bruder in Berlin. Und danach ist es nur noch eine Woche, dann geht der Ernst des Lebens (wer's glaubt! WinkGrin ) wieder los.

Also, was habe ich von der Semesterferien-To-Do-Liste geschafft?
[x] Entspannen [Jau, kann man so sagen]
[x] Fotobücher für Emmen und London erstellen [die Feinarbeiten fehlen noch, aber bei denen zwinge ich den Schatz zur Mithilfe]
[x] Steuererklärung für 2009 abgeben
[x] am Fotoalbum weiter machen [bei Juli 2009 angelangt und somit sämtliche Abzüge, die ich hatte, eingeklebt. Neue Bestellung erfolgt mit den Fotobüchern...]
[/] ganz oft ins Fitnessstudio gehen [naja... Immerhin hab ich's drei Wochen lang geschafft, einmal pro Woche zu gehen...]
[/] meinen Bruder in Berlin besuchen [baldbaldbald freu]
[/] in den Urlaub fliegen? Mal gucken [in Tateinheit mit obigem Punkt]
[/] AG-Exkursion planen [kaputtgeplant. Mal gucken, was nu wird]
[x] FarmVille spielen bis ich alle meine Neighbours überholt habe [die Sucht hat mich voll im Griff]
[x] unsere neue Stammkneipe zu sämtlichen Tageszeiten testen
[x] Lesen!
[x] Australien-To-Do-Liste abhaken [morgen noch zwei Stempel in der FH abholen, dann ist alles fertig Herz]
[x] BaföG-Verlängerung beantragen
[x] Sonnen. Ein bißchen Bräune kann nie schaden [soviel die Sonne zuließ...]
[ ] ein Netbook kaufen...? [habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen Herz]
[x] das Stadtfest Anfang Juli natürlich ordentlich auskosten
[x] Lenas Pflanzen einmal pro Woche gießen, solange sie in den USA ist *wichtig*
[/] (unsere vielleicht auch)
[x] nach der 1. "Trilogien-Nacht", in der wir Der Pate 1-3 geguckt haben, steht für Drittel Juli die 2. an, mit "Fluch der Karibik" 1-3 [eigentlich wäre nächste Woche die dritte Trilogiennacht, Herr der Ringe 1-3, aber die werden wir wegen Ortswechsel ausfallen lassen]
[x] oh, und mein Geburtstag ist ja auch noch! [War toll!]

Hätt' ich nicht gedacht! Bin ganz zufrieden.

Sebastian Fitzek - Das Kind

Erster Satz: Als Robert Stern vor wenigen Stunden diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging.

Der 10jährige Waisenjunge Simon, der voraussichtlich bald an einem Gehirntumor sterben wird, ist sich sicher: Er hat vor 15 Jahren mehrere Morde begangen und sollte das bei der Polizei gestehen. Vorher möchte er aber einen Anwalt engagieren, denn das hat er so im Fernsehen gesehen. Die Krankenschwester Carina, die ihm eine "Rückführung" in ein früheres Leben zum Geburtstag geschenkt hatte, sieht seine Schuldgefühle als ihren Fehler und bringt ihn zu ihrem Exfreund, dem erfolgreichen Anwalt Robert Stern. Der ist nicht wenig überrascht, als er, Simons Angaben folgend, tatsächlich eine Leiche findet, die so ermordet wurde, wie der Junge es beschrieb.
Allem übersinnlichen abgeneigt, macht Stern seine Aussage bei der Polizei und will danach nichts mehr mit der Sache zu tun haben, als er plötzlich eine DVD im Briefkasten findet. Die Aufnahme des Erstickungstodes seines einen Tag alten Sohnes vor 10 Jahren (plötzlicher Kindstod) quält den Mann schon genug, doch dann erscheint das Bild eines 10jährigen Jungen, der ihm wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Eine Stimme fordert von Stern den Namen des Mörders, mit dem Simon offenbar in Verbindung steht. Im Austausch bekommt er den heutigen Aufenthaltsort seines Sohnes.

Ich hatte Probleme, mich in dieses Buch reinzufinden. Vielleicht habe ich nach "Der Seelenbrecher" einfach zu viel erwartet, jedenfalls war die Handlung einfach zu unrealistisch, chaotisch und nicht nachvollziehbar genug um mich in ihren Bann zu reißen. Das letzte Viertel war dann wieder sehr rasant und spannend, aber alles in allem bin ich nicht begeistert.

Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher

Erster Satz: Zum Glück war alles nur ein Traum.

In einer Berliner Universität bietet ein Professor am Schwarzen Brett 200 € für jeden Studenten, der an einem Experiment teilnimmt. In einer leerstehenden, außerhalb liegenden Villa werden die Regeln erklärt: Die beiden Freiwilligen müssen nur eine Patientenakte durchlesen. Diese Aufzeichnungen sind aus unbekannten Gründen wie ein spannender Thriller geschrieben und handeln von einem Mann, der mit totaler Amnesie in eine Berliner Psychiatrie kam und "Caspar" getauft wurde. Er gerät unvermittelt in ein Horrorszenario, als klar wird, dass man unwissentlich den "Seelenbrecher" in die Klinik gelassen hat: einen Serientäter, der Frauen eine Woche lang psychisch quält bis von ihnen nur noch eine leere Hülle übrig ist, die weder zu Bewegungen noch zur Kommunikation fähig ist und bislang nicht geheilt werden konnten. Als die sympatische Ärztin Sophia "gebrochen" aufgefunden wird, schwanken Mitarbeiter und Patienten zwischen Kampf und Verstecken.

Auch ich habe die Augen verdreht, als erst der Schneesturm und dann die Beschädigung des Telefonsystems (zuzüglich vom ohnehin bestehenden Funkloch, versteht sich) die Klinik von der Außenwelt abgeschnitten hat, aber abgesehen von den sehr vorhersehbar inszenierten Rahmenbedingungen ist die Geschichte, in der die eingeschlossenen Menschen um ihr Leben ringen, sehr gut gemacht. Besser als jeder Horrorfilm baut dieses Buch eine wahnsinnige Dramatik auf und peitscht rasant durch die blutige Geschichte, die aber nicht übertrieben "eklig" wird (abgesehen von der Anfangsszene, die aber nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun hat). Ein rasanter, pannender Thriller, den man kaum aus der Hand legen kann.

logo

Mocca

1 Löffel Tourismus, 2 Löffel Schatz, ein großer Schuss Koffein - gut aufgeschäumt servieren!

Ach ja...

Wer Fotos von mir verlinken oder nutzen möchte, bekommt bestimmt eine Erlaubnis - aber fragt mich vorher!
 
Kontakt

Lektüre


Charlotte Brontë
Jane Eyre


Lee Child
Der Anhalter


Lee Child
Die Gejagten


Lee Child
Wespennest


Lee Child
61 Stunden


Lee Child
Underground


Lee Child
Outlaw


Lee Child
Trouble


Sebastian Fitzek
Das Paket



Lee Child
Way Out





Lee Child
Sniper


Lee Child
Die Abschussliste


Chuck Palahniuk
Fight Club


Andy Weir
Der Marsianer


Lee Child
Der Janusmann

 


Status

Online seit 4603 Tagen
Zuletzt aktualisiert: Do, 31. Mai, 00:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Disclaimer:
Haftung für Inhalte:
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links:
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht:
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet.
Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Kaffee bei der Arbeit
Kaffee beim Lesen
Kaffee beim Schöner-Wohnen
Kaffee beim Scrappen
Kaffee beim Studieren
Kaffee für Frauen
Kaffee im Garten
Kaffee im Kino
Kaffee im Urlaub
Kaffee in Australien
Kaffee in der Küche
Kaffee mit dem Schatz
Kaffee mit Freunden
Kaffee Special
Kaffee vor dem PC
Kaffee zu Hause
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren